168. Kapitel – Zwei Luchse aus Strasbourg gerettet!

Gestern hat Anatol es auf Facebook gelesen – die beiden Strasbourger Luchse, Charlie und Catrina, die seit zwölf Jahren ein trauriges Dasein in einem kleinen Beton-Freigehege im Zoo der Orangerie fristeten, sind FREI: Zwei Luchse gerettet!

Wir sind überglücklich, denn seit Langem sehen wir unsere beiden Freunde in einer für sie gar nicht artgerechten Umgebung auf kahlem Steinboden vegetieren.

Nun sind sie vorerst zur Eingewöhnung auf 500m2 Natur untergebracht. Später sollen die beiden im Bärenpark in das 1,3 Hektar große Waldgebiet entlassen werden.

Vorher muss Charlie aber etwas abnehmen. Er hat sich mit seinen 30 Kilo etwas Übergewicht angefuttert.

Anatol, Elie, Pelle der Luchs und ich wünschen den beiden Pinselohren alles Gute in ihrer neuen Heimat im Schwarzwald!

Advertisements